Talentmaschine bestpractice

Von der Werkbank ins World Wide Web – Azubis als Marketing-Experten

Der Kampf um die besten Köpfe ist längst im Gange. Die Jugendlichen werden mit Geld, Karriere oder Standortvorteilen gelockt. Windmöller & Hölscher dagegen setzt auch auf eine gute Ausbildung – und hat deshalb sogar ein Tochterunternehmen gegründet, das sich lediglich um die Ausbildung des Fachkräftenachwuchses kümmert: die Windmöller & Hölscher Academy GmbH. Als deren Geschäftsführer Olaf Heymann-Riedel neulich im Netz unterwegs war, fiel ihm auf, dass die Webseite der W & H Academy GmbH dringend ein „Facelifting“ gebrauchen könnte: einen frischen, modernen Anstrich, der junge Menschen anspricht und sie für das Unternehmen begeistert. Doch wie genau soll dieser Anstrich aussehen? Was genau spricht junge Menschen an? Und wer soll die Neugestaltung umsetzen?

„Azubis sollen für Azubis werben – und das in der digitalen Welt. Denn Stellenanzeigen in Printmedien erreichen lediglich die Eltern...“

Olaf Heymann-Riedel

Die Antwort auf diese Fragen war schnell gefunden: Niemand weiß besser, was Jugendlichen gefällt, als die Jugendlichen selbst. Und deshalb sollten auch Jugendliche die Neugestaltung übernehmen. Sprich: die eigenen Azubis. Und warum nicht gleich eine Azubi-Marketing-Gruppe gründen, die die neue Webseite www.wuh-ausbildung.de nicht nur plant und umsetzt, sondern zukünftig auch gleich pflegt? Vier technische Azubis hat Heymann-Riedel dafür mobilisiert – und setzt dabei auch auf die vom Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) angebotenen Azubi-Mentoren-Schulungen: „Das Azubi-Mentoren-Programm bildet die ideale Grundlage dafür, unsere Auszubildenden zukünftig als Marketingexperten einzusetzen. Mehr noch: Nach dem Workshop können sie unseren Neuankömmlingen bei ihrer Eingliederung gezielt unter die Arme greifen“, erklärt Heymann-Riedel. Zum Beispiel indem sie auf der neugestalteten Webseite Erfahrungsberichte veröffentlichen und im Azubi-Blog von aktuellen Ereignissen im Ausbildungsleben erzählen.

Was sich der Maschinenbauer aus Lengerich davon verspricht, Auszubildende zu Marketing-Experten zu machen? Ganz im Sinne von „zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen“, sorgt dieses Konzept einerseits für die Modernisierung des Internetauftritts. Andererseits trägt es zu einer guten Ausbildung bei: Denn welcher Azubi fände es nicht interessant, während einer technischen Ausbildung auch ein wenig Marketingluft zu schnuppern?

Ansprechpartner

Olaf Heymann-Riedel

Geschäftsführer der W & H Academy GmbH



Tel.:

Mail: olaf.heymann-riedel@wuh-group.com